Energiepflanzenanbau und Biodiversität

Maßnahmen

Extensiver Getreideanbau mit Dünge- und Ernteverzicht

Ziel:

Der extensive Anbau von Winter- oder Sommergetreide mit Dünge- und Ernteverzicht bietet vielen Wildtierarten gerade im Winter Nahrung und Deckung. Die reduzierte Aussaatmenge führt zu lichteren  Pflanzenbeständen, die wiederum als Lebensraum von Ackerwildkräuter, Insekten und bodenbrütende Vogelarten genutzt werden.

 

Informationen:

  • Vergütung: 1.319 €/ ha zzgl. Saatgut
  • Verringerung der empfohlenen bzw. standortüblichen Aussaatstärke um 25 %
  • kein Einsatz von PSM
  • keine Düngung
  • Bei Anbau einer Winterung als Folgefrucht bleibt das Getreide mind. bis zum 15. Oktober stehen. Bei Anbau einer Sommerung als Folgefrucht bleibt das Getreide über den Winter mind. bis zum 28. Februar stehen.
  • Umsetzung sowohl flächig als auch in Streifen möglich; Mindestbreite der Streifen innerhalb von Maiskulturen 12 m, innerhalb von Getreideschlägen und am Rand von Ackerflächen 6 m
i

Maßnahmenblatt auf Anfrage erhältlich

Bilder der Maßnahmen

Projektpartner und Förderer

Stiftung Westfälische Kulturlandschaft

Schorlemerstraße 11
48143 Münster
Fon 0251 / 4175 147
Fax 0251 / 4175 261
info[at]kulturlandschaft.nrw

Kurzinformation.

Die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft wurde vom Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband e.V. gegründet, um gemeinsam mit Naturschutz und Landwirtschaft neue Wege zur Bewahrung und Entwicklung der Kulturlandschaft in Westfalen-Lippe zu gehen.