Stif­tung West­fä­lische Kul­tur­land­schaft

Natur­schutz zu­sammen mit Land­wirten

LEPUS-NRW

Lebensräume erhalten, planen und schützen

BOWLING

Bauern In OstWestfalen-Lippe. Für Insekten-, Natur- und Gewässerschutz.

W-Land

Warendorfer Landnutzer arbeiten für
Naturschutzzwecke und Biodiversität

Ausgleichsmaßnahmen

Zusammen mit der Landwirtschaft

Ökokonto

Für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

Aktuelles

Seltene Wildbienenarten nachgewiesen

Ein seltener Fund freut die Fachwelt: Auf den Flächen des Projekts „Energiepflanzenanbau und Biodiversität“ wurde die Grabwespe Psenulus chevrieri nachgewiesen, die in Deutschland selten ist. Die Wissenschaft (Esser et al. - 2010) nennt diese Art gar nicht für NRW –...

mehr lesen

Zu früh gefreut!

Sie stecken im Stau. Quasi. Denn dieses Jahr haben die Feldlerchen sehr früh ihren Rückzug aus den Winterquartieren in Südfrankreich und Spanien angetreten - in Erwartung eines reichen Nahrungsangebotes bei uns. Doch nun machen ihnen Eis und Schnee einen dicken Strich...

mehr lesen

Erste Strukturbrücken nehmen Formen an

W-Land: Projektleiter Felix Homann freut sich über die neue Strukturbrücke, die bald Formen annehmen wird. Naturschutz wird damit sichtbar. "Insgesamt bin ich sehr zufrieden, wie gut das Projekt 'W-Land - Warendorfer Landnutzer arbeiten für Naturschutzzwecke und...

mehr lesen

Natur- und Artenschutzprojekte

Themen

Bleiben Sie auf dem neusten Stand mit dem Newsletter der Stiftung.

Stiftung Westfälische Kulturlandschaft

Viele Lebensräume gefährdeter Tier- und Pflanzenarten in unserer Kulturlandschaft sind durch die landwirtschaftliche Nutzung entstanden. Ihr Erhalt ist nur durch eine regelmäßige Bewirtschaftung oder Pflege möglich: Naturschutz durch Nutzung.
Kulturlandschaftspflege ist jedoch nicht mehr selbstverständliches Nebenprodukt der landwirtschaftlichen Nutzung. Erhaltung und Pflege von Natur und Landschaft erfordern von der Landwirtschaft zunehmend Sonderleistungen, die honoriert werden müssen. Naturschutz in der Agrarlandschaft kann langfristig nur dann erfolgreich sein, wenn der Schutz der Arten und Lebensgemeinschaften mit einer wirtschaftlich erfolgreichen landwirtschaftlichen Produktion verbunden wird. Die Bewirtschaftung ist ein entscheidender Garant für den Erhalt und die Pflege der Kulturlandschaft.

Stiftung Westfälische Kulturlandschaft

Hauptgeschäftsstelle

Münster

Schorlemerstraße 11
48143 Münster
Tel.: 0251 / 4175 147
Fax: 0251 / 4175 261
info[at]kulturlandschaft.nrw

Geschäftsstelle Herford

Auf der Helle 16
32052 Herford
Tel.: 05221 / 34204.46
Fax:  05221 / 34204.19

Die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft wurde vom Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband e.V. gegründet, um gemeinsam mit Naturschutz und Landwirtschaft neue Wege zur Bewahrung und Entwicklung der Kulturlandschaft in Westfalen-Lippe zu gehen.