Stif­tung West­fä­lische Kul­tur­land­schaft

Natur­schutz zu­sammen mit Land­wirten

LEPUS-NRW

Lebensräume erhalten, planen und schützen

BOWLING

Bauern In OstWestfalen-Lippe. Für Insekten-, Natur- und Gewässerschutz.

W-Land

Warendorfer Landnutzer arbeiten für
Naturschutzzwecke und Biodiversität

Ausgleichsmaßnahmen

Zusammen mit der Landwirtschaft

Ökokonto

Für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

Aktuelles

Feldlerche und Rebhuhn finden hier Schutz

Das Luftbild zeigt Maßnahmen zum Rebhuhn- und Feldlerchen-Schutz im Kreis Borken. Der extensive Getreideanbau (Mitte) wird flankiert von einem Blühstreifen (rechts) und einer Brache (oben linkes im Bild). Auffällig ist die lückige Struktur des...

mehr lesen

Startschuss für die nächste Strukturbrücke

Startschuss für die nächste Strukturbrücke: In wenigen Wochen werden hier die Jungpflanzen auflaufen und allmählich Nahrung und Deckung für viele Arten bieten. Felix Homann leitet das Projekt "W-Land – Warendorfer Landnutzer arbeiten...

mehr lesen

Im Sommer Augenweide – im Winter Futterplatz

Sie sehen nicht nur toll aus - sie bieten auch vielen Tieren Nahrung und Unterschlupf: Sonnenblumen! Als artenreiche Zwischenfrucht schaffen sie Lebensraum für Rebhuhn, Fasan und Feldhase. Das weithin leuchtende Feld sollte unbedingt in den...

mehr lesen

BOWLING: Auszeichnung für Regionale-Projekt

BOWLING leistet gemeinsam mit weiteren 51 Projekten der „Regionale 2022“ einen wichtigen Beitrag für ein gutes Leben in OWL – jetzt und in Zukunft. Das war das Credo der UrbanLand Partie 2021, die mit rund 250 prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft und...

mehr lesen

Das Blühende Band wird mehrjährig!

Nachdem in den vergangenen Jahren viele Hektar einjährige Blühstreifen landauf und landab angelegt wurden, ist in diesem Jahr für Landwirte auch kostenloses Saatgut für mehrjährige Blühstreifen erhältlich. Es handelt sich dabei um Regio-Saatgut mit Kultur- und...

mehr lesen

Wild Bee Bank in der Blühfläche

Nahrung und Wohnraum satt - das freut die Erdhummel. Auf der Fläche von Landwirt Achim Dingerdissen in Lenzinghausen (Kreis Herford) finden sie und viele andere Insekten und Vögel beste Lebensbedingungen. Das ist kein Zufall: Der Landwirt hat gleich zwei Blühflächen...

mehr lesen

Natur- und Artenschutzprojekte

Themen

Bleiben Sie auf dem neusten Stand mit dem Newsletter der Stiftung.

Stiftung Westfälische Kulturlandschaft

Viele Lebensräume gefährdeter Tier- und Pflanzenarten in unserer Kulturlandschaft sind durch die landwirtschaftliche Nutzung entstanden. Ihr Erhalt ist nur durch eine regelmäßige Bewirtschaftung oder Pflege möglich: Naturschutz durch Nutzung.
Kulturlandschaftspflege ist jedoch nicht mehr selbstverständliches Nebenprodukt der landwirtschaftlichen Nutzung. Erhaltung und Pflege von Natur und Landschaft erfordern von der Landwirtschaft zunehmend Sonderleistungen, die honoriert werden müssen. Naturschutz in der Agrarlandschaft kann langfristig nur dann erfolgreich sein, wenn der Schutz der Arten und Lebensgemeinschaften mit einer wirtschaftlich erfolgreichen landwirtschaftlichen Produktion verbunden wird. Die Bewirtschaftung ist ein entscheidender Garant für den Erhalt und die Pflege der Kulturlandschaft.

Stiftung Westfälische Kulturlandschaft

Hauptgeschäftsstelle

Münster

Schorlemerstraße 11
48143 Münster
Tel.: 0251 / 4175 147
Fax: 0251 / 4175 261
info[at]kulturlandschaft.nrw

Geschäftsstelle Herford

Auf der Helle 16
32052 Herford
Tel.: 05221 / 34204.46
Fax:  05221 / 34204.19

Die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft wurde vom Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband e.V. gegründet, um gemeinsam mit Naturschutz und Landwirtschaft neue Wege zur Bewahrung und Entwicklung der Kulturlandschaft in Westfalen-Lippe zu gehen.