Stif­tung West­fä­lische Kul­tur­land­schaft

Natur­schutz zu­sammen mit Land­wirten

LEPUS-NRW

Lebensräume erhalten, planen und schützen

BOWLING

Bauern In OstWestfalen-Lippe. Für Insekten-, Natur- und Gewässerschutz.

W-Land

Warendorfer Landnutzer arbeiten für
Naturschutzzwecke und Biodiversität

Ausgleichsmaßnahmen

Zusammen mit der Landwirtschaft

Ökokonto

Für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

Aktuelles

BOWLING: Auszeichnung für Regionale-Projekt

BOWLING leistet gemeinsam mit weiteren 51 Projekten der „Regionale 2022“ einen wichtigen Beitrag für ein gutes Leben in OWL – jetzt und in Zukunft. Das war das Credo der UrbanLand Partie 2021, die mit rund 250 prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft und...

mehr lesen

Das Blühende Band wird mehrjährig!

Nachdem in den vergangenen Jahren viele Hektar einjährige Blühstreifen landauf und landab angelegt wurden, ist in diesem Jahr für Landwirte auch kostenloses Saatgut für mehrjährige Blühstreifen erhältlich. Es handelt sich dabei um Regio-Saatgut mit Kultur- und...

mehr lesen

Wild Bee Bank in der Blühfläche

Nahrung und Wohnraum satt - das freut die Erdhummel. Auf der Fläche von Landwirt Achim Dingerdissen in Lenzinghausen (Kreis Herford) finden sie und viele andere Insekten und Vögel beste Lebensbedingungen. Das ist kein Zufall: Der Landwirt hat gleich zwei Blühflächen...

mehr lesen

Strukturbrücken “oben und unten” voller Leben!

Das Getreide ist geerntet, das Feld leer. Fast: Denn auf 300 Metern Länge zieht sich ein bis zu 24 Meter breiter Blühstreifen aus heimischen Kräutern durch die Getreidestoppeln. Bis zu 2 Meter ragen die höchsten Pflanzen empor, darin summt und brummt es kräftig. Aber...

mehr lesen

Zweites Beiratstreffen LEPUS-NRW

Experten aus Wissenschaft, Forschung und Praxis trafen sich zur zweiten Sitzung des Projektbeirates „LEPUS-NRW“ auf dem Hof von Dieter Beuckmann in Welver (Kreis Soest). Auf einer Fläche von 3 ha hatten die Projektmitarbeiter Maßnahmen im Rahmen des...

mehr lesen

Abschlussveranstaltung für erfolgreiches Projekt

Sechs Jahre lang wurde mit dem Modellprojekt “Energiepflanzenanbau und Biodiversität im Münsterland” untersucht, inwieweit Mais als Energielieferant in Biogasanlagen ersetzt oder ergänzt werden kann. Alternativen waren gefragt. Und wurden gefunden! Einerseits sollten...

mehr lesen

Natur- und Artenschutzprojekte

Themen

Bleiben Sie auf dem neusten Stand mit dem Newsletter der Stiftung.

Stiftung Westfälische Kulturlandschaft

Viele Lebensräume gefährdeter Tier- und Pflanzenarten in unserer Kulturlandschaft sind durch die landwirtschaftliche Nutzung entstanden. Ihr Erhalt ist nur durch eine regelmäßige Bewirtschaftung oder Pflege möglich: Naturschutz durch Nutzung.
Kulturlandschaftspflege ist jedoch nicht mehr selbstverständliches Nebenprodukt der landwirtschaftlichen Nutzung. Erhaltung und Pflege von Natur und Landschaft erfordern von der Landwirtschaft zunehmend Sonderleistungen, die honoriert werden müssen. Naturschutz in der Agrarlandschaft kann langfristig nur dann erfolgreich sein, wenn der Schutz der Arten und Lebensgemeinschaften mit einer wirtschaftlich erfolgreichen landwirtschaftlichen Produktion verbunden wird. Die Bewirtschaftung ist ein entscheidender Garant für den Erhalt und die Pflege der Kulturlandschaft.

Stiftung Westfälische Kulturlandschaft

Hauptgeschäftsstelle

Münster

Schorlemerstraße 11
48143 Münster
Tel.: 0251 / 4175 147
Fax: 0251 / 4175 261
info[at]kulturlandschaft.nrw

Geschäftsstelle Herford

Auf der Helle 16
32052 Herford
Tel.: 05221 / 34204.46
Fax:  05221 / 34204.19

Die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft wurde vom Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband e.V. gegründet, um gemeinsam mit Naturschutz und Landwirtschaft neue Wege zur Bewahrung und Entwicklung der Kulturlandschaft in Westfalen-Lippe zu gehen.