Energiepflanzenanbau und Biodiversität

Maßnahmen

Extensiver Getreideanbau mit Ernte des Körnergetreides

Ziel:

Der Anbau von extensivem Winter- und Sommergetreide erfolgt mit einer um 25 % reduzierten Aussaatstärke, mit reduzierter Düngermenge und Ernte des Körnergetreides. Durch diese Maßnahme werden lichtere Pflanzenbestände geschaffen, die als Lebensraum für Ackerwildkräuter, Insekten und bodenbrütende Vogelarten wie z.B. Rebhuhn oder Feldlerche dienen.

 

Informationen:

  • Vergütung: 726 €/ ha zzgl. Saatgut
  • Verringerung der empfohlenen bzw. standortüblichen Aussaatstärke um 25 %
  • kein Einsatz von PSM
  • Wirtschaftsdünger bis max. 80 kg N/ ha/ Jahr, kein Einsatz mineralischer Dünger
  • Umsetzung sowohl flächig als auch in Streifen möglich; Mindestbreite der Streifen innerhalb von Maiskulturen 12 m, innerhalb von Getreideschlägen und am Rand von Ackerflächen 6 m
  • Nutzung als Druschgetreide, keine Verwendung als Grünroggen oder GPS (Ganzpflanzensilage)-Getreide
i

Maßnahmenblatt auf Anfrage erhältlich

Bilder der Maßnahmen

Projektpartner und Förderer

Stiftung Westfälische Kulturlandschaft

Schorlemerstraße 11
48143 Münster
Fon 0251 / 4175 147
Fax 0251 / 4175 261
info[at]kulturlandschaft.nrw

Kurzinformation.

Die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft wurde vom Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband e.V. gegründet, um gemeinsam mit Naturschutz und Landwirtschaft neue Wege zur Bewahrung und Entwicklung der Kulturlandschaft in Westfalen-Lippe zu gehen.